Überzeugend auf den ersten Blick

Image-Gewinn für die Schreinerei

Zeichnung: Schreiner Thomas beim Hobeln in der Werkstatt; im Hintergrund: aufgeräumter Schreibtisch mit Notebook, Kalender, Mobil-Telefon

Neulich zuhause bei Freunden. Max* zeigt uns sein Home Office, das er gerade neu eingerichtet hat. Ein absoluter Hingucker ist der große Schreibtisch: Sehr schönes Holz, individuelle Form, handwerklich perfekt. Eine erste Idee dazu hatte er selbst, ein wirklich tolles Möbelstück hat die Schreinerei Holzliebe* daraus gemacht. In der Werkstatt dort bauen sie hochwertige Möbel nach Maß. Der Meister und sein Team bringen viel Kreativität mit, um individuelle Wünsche aufzugreifen und abzurunden. Die Erfahrung der Schreiner kommt besonders dann zum Tragen, wenn es um anspruchsvolle Kunden wie Max geht. Der strahlt und ist hoch zufrieden – jetzt jedenfalls. Doch angefangen hatte die Geschichte mit einer befremdlichen ersten Begegnung, wie Max erzählt:

Er wollte sich in der Schreinerei gerne verschiedene Hölzer in natura anschauen. Gute Idee, doch wie sich heraus gestellt hat: schwierig umzusetzen. Dann endlich hatte der Inhaber Thomas* Zeit für ihn. Für eines der hochwertigen Hölzer, die amerikanische Kirsche, konnte sich Max schnell begeistern – für die Firma Hozliebe erst mal nicht.

Was den Max abgeschreckt hat? Na ja, um alles weitere zu besprechen ging's ins Büro. Da türmten sich Aktenordner und überall verstreut lag ein Haufen Notizen. Für ihn, der sehr strukturiert ist, recht befremdlich ... Grade als sie die Details für seinen neuen Schreibtisch besprechen wollten, kam ein Anruf rein. Der Schreiner musste erst mal mehrere Stapel durchblättern, um den betreffenden Vorgang zu finden. Auf Max wirkte er nicht wie jemand, der einen guten Überblick über sein Geschäft hat. "Vielleicht bestellt er aus Versehen noch das verkehrte Holz?" – so sein Gedanke. Als dann auch das Angebot ewig auf sich warten ließ, hat er sich lieber nochmal auf die Suche nach einem anderen Handwerker gemacht ...

Gefunden hat er keinen, der wie Thomas sofort verstanden hat, was er will – bzw. was eben nicht: keinen der üblichen klotzigen Tische mit den üblichen vier Ecken und scharfen Kanten. Gesehen hat er bei seinen Streifzügen im Prinzip überall das Gleiche. Ob er doch nochmal mit dem Thomas Kontakt aufnehmen sollte?

Den Ausschlag gab dann die Mail mit einem Angebot der Firma Holzliebe: Skizze anbei, alle wichtigen Informationen drin, gut strukturiert und ein netter Text dazu – verbunden mit der Frage, wann er Zeit hätte abzustimmen, ob alles passt. Ein gemeinsamer Termin ließ sich mit der bestens informierten Dame am Telefon schnell finden und Max fuhr nochmal in die Werkstatt, um sich das Holz final auszusuchen. Im Büro sollte er dann noch den Auftrag unterschreiben. Er machte sich darauf gefasst, dass es eine Weile dauern würde, bis alles geregelt wäre ... und war dann mehr als überrascht: Hier sah es ganz anders aus als noch vor ein paar Wochen!

Auf dem Schreibtisch lag nur das Nötigste ... auf dem Besprechungstisch der  Auftrag fertig zur Unterschrift. Beim Kaffee mit Thomas hat er dann erfahren, dass er für die Büro-Organisation inzwischen eine kompetente Unterstützung engagiert hat. Damit er und sein Team sich ganz auf die Handwerkskunst konzentrieren können. Klar sei ihm in den letztem Monaten geworden, dass er und seine Leute sich erst so richtig entfalten können, wenn neue Kunden ihnen von Anfang an vertrauen. Und das geht viel besser mit einem positiven ersten Eindruck vor Ort, mit einem gut funktionierenden Prozess – vom ersten Kontakt bis hin zur Rechnung. Wenn nachher auch noch die Möbel perfekt gelungen sind, stehen die Zeichen gut, dass man die Firma Holzliebe weiter empfiehlt.


Namen aus Datenschutz-Gründen verändert.


Logo: 3 Ordner – rot, gelb, blau

Büro-Organisation für Handwerker

Waltraud Italiaander

|| \  Telefon:  + 49 [0] 151.42 36 68 61

|| \  Email:     buero@italiaander.de